Bereits während der Amtszeit von Fidel Castro hatten die Kubaner es nicht leicht zu reisen. Es waren zahlreiche Punkte erfüllt,, die kubanische Regierung als eine Diktatur zu betiteln. Doch auch unter der Leitung von Fidel Castros Bruder, Raul Castro waren die Gesetze nicht einfach für die Kubaner, vor allem was die Reisebestimmungen betraf.

Kubanisches VisumGerade die Reisebestimmungen der Kubaner wurden von der Regierung bestimmt, sodass ein Kubaner nicht wie es andere Länder handhaben ausreisen konnten, um Verwandte zu besuchen oder gar Urlaub zu machen.

Hierfür mussten Kubaner bis vor kurzem noch ein Visum, ein gültigen Reisepass und einen Erlaubnisbrief vorweisen. Weiterhin wurden Erklärungen gefordert, aus welchem Grund ein Kubaner in das Zielland reise möchte gefordert. Sollten sich Verwandte in Zielland befunden haben, so mussten die Kubaner dies offen legen. Sobald ein kubanischer Staatsangehöriger durch die Regierung eine Reise und vorweg den dafür nötigen Reisepass genehmigt bekam, durfte dieser sich maximal 10 Monate in einem anderen Land aufhalten. Bereits ab dem 11.ten Monat (ohne gesonderte Erlaubnis) wurde dem Reisenden quasi die Staatsangehörigkeit entzogen und der Rentenanspruch verwehrt. So lauteten alle bisherigen Gesetze, aber genau jetzt ist eine Besserung in Sicht und die Kubaner freut es.

Im Moment wird von der kubanischen Regierung geregelt, dass jeder Kubaner nun nicht mehr an bürokratische Hürden gebunden ist, um das Land zu verlassen, sondern bekommt die Ausreise vereinfacht. Aktuell dürfen kubanische Staatsbürger ab Januar 201,3 bereits mit einem Reisepass und dem erforderlichen Visum ausreisen. Weiterhin gilt jedoch, dass die Ausreise nicht länger als 24 Monate andauern darf, um weiterhin Rentenansprüche und Staatsangehörigkeiteitsansprüche zu behalten.

Den Reisepass muss man weiterhin bei der Regierung beantragen, aber dies funktioniert nahezu reibungslos, sodass ganz klar eine Verbesserung in Sicht ist. Die neuen Reisebestimmungen gelten jedoch nicht für qualifizierte Branchen wie Ärzte, Anwälte, Fachkräfte, Wissenschaftler und andere Fachkräfte. Hier sind gesonderte Regeln vorhanden, die jedoch mit der Regierung abgesprochen werden müssen.

Die Resonanz der Öffentlichkeit auf die kubanischen Verbesserungen bezüglich der geänderten Reisegesetze werden bereits mit Freude begrüßt. Kuba hat den Weg in die richtige Richtung geschafft und ab 2013 wird das Reisegesetz wie oben aufgeführt für die Kubaner in Kraft treten. Kubaner dürfen sich somit über die Ausreise in jedem Falle freuen.

Deine Meinung