Wer den neuesten Nachrichten folgt, der sollte mitbekommen haben, dass eine der größten Fluggesellschaften Deutschlands (Airberlin) Insolvenz angemeldet hat. Was das für Reisende bedeutet, die in naher oder ferner Zukunft einen Flug erworben haben, steht noch nicht fest.

Im besten Fall wurde zeitgleich ein Reisesicherungsschein bzw. eine passende Versicherung abgeschlossen. Im schlechtesten Fall gehört die bereits geleistete Zahlung des Fluges zur Insolvenzmasse und ist somit verloren.

Dass neben diesem Dilemma auch noch andere Fernreisende das Nachsehen haben, stellt sich häufig erst spät raus. So fällt aktuell z.B. die bei vielen Kubareisenden bekannte Möglichkeit weg, am Flughafen München seine Touristenkarte (das Visum für Kuba) am Aerogate Schalter zu kaufen.

Sicher wird es einen adäquaten Ersatz geben, bis dieser sich jedoch herumgesprochen hat, werden einige Reisende Ihr Flugzeug nach Kuba ohne sich abfliegen sehen. Wer nämlich auf den letzten Moment gewartet hat das Visum für Kuba zu kaufen, wird ohne die Touristenkarte nicht mitgenommen.

Aus gleichem Grund empfehlen wir bereits seit langem auf schriftliche oder telefonische Anfrage mit Nachdruck, nicht auf die pauschalen Aussagen aus den sozialen Netzwerken zu hören, sondern sich besser rechtzeitig um eine der wichtigsten Reiseunterlagen zu bemühen. Nur weil ein Kunde der Fluggesellschaft XY am Flughafen XY diese oder jene Erfahrung gemacht hat, bedeutet das nicht, dass diese Angabe auf alle Reisenden zutrifft.

Tipp:
Fragen Sie direkt bei Ihrem Reiseveranstalter, bei Ihrer Fluggesellschaft oder einem Onlineanbieter für Kubavisa nach. Warten Sie auf keinen Fall bis zum letzten Moment!
Offizielle Rückmeldung:
In einer am 05.09 an uns gerichteten E-Mail des Münchner Flughafens, wurden wir um eine Richtigstellung bzw. Differenzierung gebeten. Demnach ist folgendes festzuhalten:
Die Insolvenz der Airberlin hat in keiner Weise etwas mit der nicht Verfügbarkeit von Touristenkarten am Aerogate Schalter des Münchner Flughafens zu tun. Vielmehr bestehen aktuell vorübergehende Lieferschwierigkeiten.

3 Antworten auf “Keine Touristenkarten mehr am Aerogate / Airberlin Schalter”

  1. Also ich bin weder vor noch während meines Abflugs nach Kuba je nach der Touristenkarte gefragt worden! Bin allerdings mit anderen Airlines geflogen (3 Mal) .
    Bei meiner letzten Einreise von Kolumbien aus nach Havanna vor 2 Wochen (16.8.17) hatte ich auf die Touristenkarte vergessen und niemand von Avianca hat mich darauf hingewiesen. Hab sie mir dann direkt am Flughafen in Havanna nach Ankunft kaufen können. Einziger Wermutstropfen: ich musste knapp 75 CUC dafür himblättern! Einreisen ist also sicher in Zukunft ohne möglich 😉!

    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung.
      Schön, dass Du explizit dazu schreibst, dass Deine Erfahrung sich auf „andere“ Airlines bezieht. Genau dass wurde versucht in diesem Artikel auch auszuarbeiten. Viele wissen, dass in Vorgaben in Deutschland in der Regel genauer überprüft werden als im Ausland. Im speziellen geht es um die Möglichkeit die Touristenkarte am Münchner Flughafen bei Aerogate zu erwerben.
      Die meisten Fluggesellschaften in Deutschland würden einen Gast gar nicht erst an Board lassen, ohne das notwendige Visum. Setzt man nun darauf es im letzten Moment zu erwerben und bekommt es nicht, geht der Flug ohne einen.

      Antworten
      1. Hallo nochmal!
        Möchte noch kurz anmerken, dass ich vor 3 Jahren mit CONDOR von Frankfurt aus nach HAV geflogen bin. Auch dort wurde ich nicht danach gefragt! Zum Glück gab es aber die Karte in unmittelbarer Nähe des Check-ins zu kaufen & damals hatte ich nicht darauf vergessen sie zu erwerben.
        Lg 😉
        Gabi

        Antworten

Deine Meinung